Austria
 

Artificial Intelligence gehört zu den Schlüsseltechnologien der Digitalisierung. Systeme und Anwendungen, die auf künstlicher Intelligenz basieren, sind schon heute vielfach Bestandteil unseres Lebens: Industrieroboter, die schwere Arbeiten übernehmen oder smarte Computer, die in kurzer Zeit riesige Datenmengen verarbeiten können – und damit für Wissenschaft und Forschung unverzichtbar sind. Ganz abgesehen von virtuellen Assistenzsystemen, die zu unseren alltäglichen Begleitern geworden sind. Das rasante Fortschreiten der Entwicklung der Artificial Intelligence stellt auch die Schutzrechtspraxis vor besondere Herausforderungen. Nicht zuletzt für Start-ups und Spin offs werden vermehrt kreative Lösungsansätze notwendig um im globalen Wettbewerb bestehen zu können.

Der heurige World IP Day widmet sich diesem Thema in einer hochkarätigen Runde von Expertinnen und Experten.

  • Wann: 10.9.2020, 10.00-13.00 Uhr
  • Wo: Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien
  • Key Note-Sprecher: Clemens Wasner, CEO enliteAI | Richard Ljuhar, CEO ImageBiopsy Lab | Michael Stadler, Patentanwalt Wildhack & Jellinek
  • Podiumsdiskussion: Chance oder Herausforderung für Start-ups und Spin-offs?

Das Enterprise Europe Network wird gemeinsam mit aws, European IP Helpdesk, FFG, Patentanwaltskammer, ÖPWZ und dem österreichischen Patentamt während der Pause und im Anschluss an die Veranstaltung zu aktuellen Programmen und Themen im IP und Wissenstransfer-Bereich informieren.

Die Veranstaltung wird von der Nationalen Kontaktstelle für Wissenstransfer und Geistiges Eigentum (NCP.IP) organisiert.

Useful Links