Austria

Kleine Unternehmen, große Ambitionen

Im Laufe der vergangenen Jahre wurde beträchtliche Arbeit geleistet, um den Europäischen Binnenmarkt zu verwirklichen. Viele Hindernisse wurden bereits beseitigt, doch es gibt immer noch genug zu tun.

Ein Bereich, in dem mehr getan werden kann, ist sicherzustellen, dass Unternehmen besser über die bereits bestehenden Möglichkeiten des Binnenmarktes informiert werden. Viele Start-Ups und bereits langjährig bestehende Unternehmen wissen nicht genug über ihre Rechte innerhalb des Europäischen Binnenmarktes oder die ihnen zur Verfügung stehenden Finanzierungsmöglichkeiten der EU, ganz zu schweigen von den zahlreichen kostenlosen EU-Unterstützungsnetzwerken.

Aus diesem Grund zielt die EU Open for Business-Kampagne darauf ab, den auf EU-Ebene bereitgestellten Förderprogrammen und Netzwerken für KMUs, Start-Ups und Scale-Ups mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Der Fokus der Kampagne liegt auf lokalen Netzwerken, wie dem Enterprise Europe Network, soll aber auch Angeboten wie SOLVIT, dem European IPR Helpdesk, dem Programm „Erasmus für Jungunternehmer“ oder dem Portal „Your Europe Business“ zu mehr Bekanntheit verhelfen.

In diesem Jahr konzentriert sich die Kampagne auf Unternehmen aus Österreich und Deutschland, die vom Enterprise Europe Network in ihrem Bestreben unterstützt wurden, Zugang zu EU-Finanzmitteln zu erhalten, neue Geschäftspartner zu finden oder neue Märkte zu erschließen. Die KMU-Erfolgsgeschichten werden über verschiedene Kanäle kommuniziert - von Social-Media-Veröffentlichungen über Zeitungswerbung bis hin zu speziellen Infotagen für KMU-Experten.

Als Teil eines mehrjährigen Projekts für kürzlich gegründete und bereits bestehende kleine und mittlere Unternehmen hat die EU Open for Business-Kampagne seit 2015 bereits in 20 EU-Mitgliedstaaten erfolgreich stattgefunden. 

Die Kampagne wird im Rahmen der Investitionsoffensive der Europäischen Kommission durchgeführt mit dem Ziel, einen tieferen und gerechteren Binnenmarkt mit gestärkter industrieller Basis zu schaffen sowie Beschäftigung, Wachstum und Investitionen zu fördern. In den letzten zwei Jahren brachte die EU Open for Business-Kampagne mithilfe der Infotage 379 KMU-Expertinnen / KMU-Experten und über 100 Berater des Enterprise Europe Network sowie andere hochrangige EU-Experten ins Gespräch.

Erfolgsgeschichten

Die folgenden Erfolgsgeschichten zeigen anhand konkreter Beispiele, wie das Enterprise Europe Network Unternehmen hilft den europäischen Binnenmarkt optimal zu nutzen, indem sie KMUs neben kostenloser Beratung auch bei der Suche nach neuen Geschäftspartnern, passenden EU-Förderprogrammen und Kunden in Europa, und darüber hinaus, unterstützen.  

 

Weitere Informationen